Leinen & Halsungen 

Moxonleine, Retrieverleine und Agilityleine...

...sind verschiedene Bezeichnungen für ein und die selbe Leine.

Diese Leinen bestehen aus einem an der Leine integrierten Halsteil ohne Karabinerverbindung oder Wirbel.
Sie stammen aus dem Jagdgebrauch und wurden bzw. werden unter anderem für arbeitende Retriever und andere Wassersuch-Hunde genutzt. Der Halsteil der Leine kann simpel und leise über den Kopf des Hundes gezogen werden, damit er im Ufergestrüpp ohne die Gefahr mit dem Halsband irgendwo hängen zu bleiben, unterwegs sein kann.
Im Agilitysport werden diese Leinen gern genutzt, damit der Hund dort ohne eine ihn störende Halsung durch den Parcour sausen kann.

Ich fertige die Leinen individuell nach Deinen Wünschen.
Du kannst Folgendes selbst bestimmen:

  • die Farbe
  • die Länge (Gesamtlänge inkl. Halsteil)
  • die Variante (mit Kausche oder Laufring)
  • Handschlaufe oder Endknoten
  • Messingringe, Stahlringe oder schwarze Ringe
  • keinen Stopper, einen Stopper, zwei Stopper

Wichtig...

Moxonleinen haben eine Richtung. 
Der Halsteil hat ein Ende, an dem ein Ring oder eine Kausche sitzt, durch den oder die die Leine läuft.
Kommt Zug auf die Leine, zieht sich der Halsteil wie eine Schlaufe zusammen. Damit der Halsteil sich wieder selbst löst, muss der Ring oder die Kausche am Hundehals gesehen von unten kommen, sozusagen auf Dich zu. Durch das Eigengewicht kann die Schlaufe sich ohne Zug entspannen und liegt wieder locker am Hundehals.
Wichtig ist also, auf welcher Seite von Dir der Hund geführt wird und wie herum die Halsung über den Kopf gestreift wird. 
Moxonleinen haben einen bis zwei Stopper integriert. Ein im Halsteil sitzender Stopper verhindert auf Zug endloses Zuziehen der Halsschlaufe und somit starkes Würgen des Hundes. 
Ein Stopper der vor dem Laufring oder der Kausche des Halsteils sitzt, verhindert das zu weite Aufrutschen des Halsteils. Damit wird auch verhindert, dass sich der Hund die lockere Leine vom Kopf streifen oder in die zu weit geöffnete Schlaufe treten kann.
Die Stopper müssen bei der ersten Benutzung auf Hals- und Kopfumfang Deines Hundes eingestellt werden.

Für (noch) nicht leinenführige Hunde empfehle ich auf jeden Fall eine beidseitig gestoppte Leine!

Für sicher an der Leine laufende Profi-Hunde tut es auch die nur außen gestoppte Variante, was die Leine insgesamt noch ein wenig leichter macht.

Auf den folgenden Bildern siehst Du bei Bio, wie eine Moxonleine richtig angelegt ist, wenn der Hund auf Deiner linken Seite geführt wird.
Läuft der Hund rechts von Dir, muss der Halsteil einmal gedreht werden um keine dauerhafte Spannung am Hundehals zu erzeugen.


Martingale- oder Halfchoke-Leine

...bezeichnet eine Leine mit integrierter Halsung, bei der der Halsumfang nicht mehr nachträglich eingestellt  oder geändert werden kann. 
Sie sind geeignet für ausgewachsene Hunde, deren Maße sich nicht mehr ändern. 

Ich fertige die Leinen individuell nach Deinen Wünschen.
Du kannst Folgendes selbst bestimmen:

  • die Farbe
  • die Länge (Halsumfang Deines Hundes plus Leinenlänge)
  • Handschlaufe oder Endknoten
  • Messingringe, Stahlringe oder schwarze Ringe

 Die Halsschlaufe ist in der Regel in dem Umfang gefertigt, den der Hals Deines Hundes hat. Der Halsumfang sollte recht eng ausgemessen werden. 

Durch die Ringe der Halsschlaufe führt eine kleine, ebenfalls nicht verstellbare Zugstop-Schlaufe, die Halsteil und Leine verbindet und die Weite der Öffnung des Halsteils vorgibt.

Je nach Halsumfang ist diese Weite meist irgendwas zwischen 6 und 10cm, damit kann der Halsteil leicht über den Hundekopf gestreift werden, aber nicht versehentlich wieder herunterrutschen. 
Martingale-Leinen oder Halfchoke-Leinen können sich aufgrund dieser Bauart niemals komplett zusammenziehen und dem Hund die Kehle abschnüren. Außerdem haben sie keine "Richtung", der Hund kann auf Deiner rechten und Deiner linken Seite gleichermaßen geführt werden.

Auf den folgenden Bildern siehst Du an Gelb, wie eine Martingale-Leine am Hund sitzt.


Halsungen...

...fertige ich im Grunde nach den selben Funktionsregeln, wie die Moxon- oder Martingale-Leinen. Es gibt nur den Halsteil, ohne integrierte Leine. Dazu passend: Leinen mit Karabiner. 

Die einfache Halsung...

...für den Alltag und das Training ist eine Schlaufe aus Reepschnur, die mit zwei Ringen geschlossen wird. Dabei läuft ein Schnurteil durch den einen Ring, der zweite Ring stoppt das Ganze.
Die Ringe werden in der Regel mit starken Edelstahl-Krampen wechselseitig fest verschlossen und mit schwarzem Schrumpfschlauch homogen ummantelt.
Bei Halsungen für sehr große Hunde ist auf Wunsch auch das Verschließen der Ringe durch einen Knoten und das Verschmelzen des Endes möglich, doch trägt ein Knoten bei mittleren und kleinen Hunden extrem auf und bietet sich deswegen dort eher nicht an.
Die Halsungen fertige ich in 6mm und 10mm Stärke.

Wichtig...
Die einfachen Halsungen haben wie die Moxonleine, eine "Richtung" und sollten entsprechend der Seite auf der Dein Hund geführt wird, angelegt werden.
Die Halsungen können ohne Stopper für leinenführige Profi-Hunde oder mit innenliegendem Stop gegen Würgen des Hundes gefertigt werden. 
Doppelt gestoppte Halsungen sind auch möglich. Der außenliegende Stop ist jedoch nur zu bestimmten Trainingszwecken, wie z.B. dem Feintuning in der Unterordnung, sinnvoll und wird im normalen Hundealltag eher nicht benötigt.


Auf den folgenden Bildern siehst Du an Cebi und Spot, wie die Halsungen am Hund sitzen.


Martingale-Halsungen...

...sind wie die Martingale-Leinen im Halsumfang nicht mehr nachträglich verstellbar und somit für ausgewachsene Hunde geeignet. Ebenso bestimmt hier der Halsumfang Deines Hundes die Halsschlaufengröße inklusive der Ringe.
Durch die Ringe der Halsschlaufe führt eine kleine, ebenfalls nicht verstellbare Zugstop-Schlaufe, die den Halsteil schließt und die Weite der Öffnung des Halsteils vorgibt. An dieser Schlaufe sitzt ein weiterer Ring, in den der Leinenkarabiner eingehakt wird.
Martingale-Halsungen oder Halfchoke-Collars können sich aufgrund dieser Bauart niemals komplett zusammenziehen und dem Hund die Kehle abschnüren. Außerdem haben sie keine "Richtung", der Hund kann auf Deiner rechten und Deiner linken Seite gleichermaßen geführt werden.

Auf den folgenden Bildern siehst Du an Matilda, Gelb und Bio wie Martingale-Halsungen am Hund sitzen. Die abgebildeten Halsungen haben 10mm starke Halsschlaufen und eine Zugstop-Schlaufe in 6mm. 
Sie können auch komplett in 6mm gefertigt werden.

Heldhunde-Leinen
...leint die Hunde ab und an!